steinbacher logo 200
Sachverständiger für das KFZ Wesen
steinbacher abarth logo 200
Consigliere und Spezialist der Marke ABARTH

Franz Steinbacher und Abarth

 
steinbacher abarth buch 1Franz Steinbacher war von Herbst 1962 bis 1968 - mit einer Unterbrechung 1965 zwecks Ableistung des Militärdienstes - bei der Firma Abarth am Turiner Corso Marche 38, als Renn-Mechaniker tätig. Vater Rudolf und Onkel Josef verband eine Freundschaft mit Karl Abarth, die noch aus der Wiener Motorradzeit der 30er Jahre stammte. So wurde Franz Steinbacher in dieses spannende Szenario praktisch hineingeboren.
 
Auf persönlichen Wunsch von Signor Abarth, durchlief Franz Steinbacher, angefangen vom Motoren- und Getriebebau, bis hin zum Leistungsprüfstand, fast alle Spezial-Abteilungen der Turiner Edelschmiede. Während Steinbachers Jahre in der Rennabteilung, wurden bei Abarth insgesamt fünf Weltrekorde, 113 internationale Rekorde, sechs Gran Turismo WM-Titel, drei europäische Tourenwagen-Titel, zwei Europa-Bergmeisterschaften und jede Menge nationale Meistertitel errungen, weshalb dieser Abschnitt gerne auch die goldenen Sechzigerjahre genannt wird.
 

Abarth Register

Seit 2016 ist die Verbindung Steinbacher - Abarth um eine wesentliche Facette reicher: Der Oldtimer-Experte, Sachverständige und Kenner der internationalen Oldtimer-Szene wurde nach Turin berufen um in der Technischen Kommission vom Abarth-Register mit einer Gruppe anerkannter Fachleute tätig zu werden. In dieser Zertifizierungs-Kommision sind: Sergio Seccatore, Ferdinando Merli, Vincenzo Germano, Gianni Lupieri, Ulderico Paolelli, Sergio Limone, Ernesto Piccirilli, Carlo Demichelis, Domenico Fasano, Angelo Piva, Sergio Martinetto, Sergio Lugo und Andrea Bagnoli.
Franz Steinbacher über seine dortige Tätigkeit: „Eine Zertifizierungs-Kommission hat das Know How um den Besitzern von Abarth-Autos die Originalität zu attestieren aber auch die Nachbauten offen zu legen, darüber wird eine umfangreiche Dokumentation geliefert.“
 

Abarth Buch

2018 erschien das Buch "Abarth" Racing Cars Collection 1949-1974  bei dem Franz Steinbacher den Grossteil der Texte verfasste. Das Buch über die legendären italienischen Rennwagen-Schmiede stellt dreisprachig (deutsch,englisch, italienisch) der Delius Klasing Verlag in einem voluminösen und repräsentativ ausgestatteten Text-und Bildband vor. Abarth, das ist der Name eines Automobilherstellers, der seine Berühmtheit hauptsächlich durch die sportliche Aufwertung anderer Marken erworben hat, zum Beispiel Simca und vor allem Fiat. Und Abarth – Carlo - hieß auch der Gründer des Unternehmens, ursprünglich ein gebürtiger Wiener, der als Motorradrennfahrer begonnen und als Unternehmer in Turin reüssiert hat. Eine einmalige Sammlung mit Unikaten, Rennwagen und Sportwagen-Klassikern. Exklusive Einblicke in die Archive von Carlo Abarth, Engelbert Möll und Franz Steinbacher. Edle Buchgestaltung und über 200 Fotos auf 420 Seiten.
 
Man darf gespannt sein, welches Projekt vom Consigliere, ehemaligen Abarth-Werks-Rennmechaniker, Oldtimer-Doyen der KFZ-Wirtschaft und Sachverständigen als nächstes in die Tat umgesetzt wird.
 
  • Steinbacher Velsecco Abarth Insider
  • Steinbacher Franz Historie 185
  • Steinbacher Franz Historie 187
  • Steinbacher Abarth King 28
  • Steinbacher Franz Historie 189
  • Steinbacher Franz Historie 191
  • Steinbacher Franz Historie 193
  • Steinbacher Comeback Abarth
  • Steinbacher Buch Abarth 2
 
 
Stand: September 2019
 
 

 

Drucken E-Mail

So kommen Sie zu uns...

So kommen Sie zu uns...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.