KFZ-Wertschätzungen allgemein

Der Befund ist die Zusammenstellung der für die Begutachtung im Rahmen des Auftrages notwendigen, vom Sachverständigen selbst festgestellten Tatsachen.
Im Normalfall wird gemäß Auftrag das Fahrzeug zur Beweissicherung und Feststellung des Schadensumfanges und der Schadenshöhe besichtigt. Details über den Schadensverlauf sind
weitestgehend nicht bekannt und vom Auftraggeber beizustellen.
Der Zustand des Fahrzeuges zum Besichtigungszeitpunkt (Schadensbereich, Kilomterleistung, Bereifung, Profiltiefe, Vorschäden, Sonderzubehör etc.) wird protokolliert.

Die Fahrzeugdaten werden dem Zulassungsschein/Genehmigungsdokument entnommen und am Fahrzeug verglichen. Fotos werden angefertigt.

Kalkulation

Die Schadenskalkulation wird unter Zugrundelegung von Kalkulationshilfen wie Eurotax, Audatex, DAT bzw. Lackliste u.s.w. durch den Sachverständigen erstellt.

Die ausgewiesenen Arbeitswerte, einschließlich zugehöriger Verbundzeiten für die zu ersetzenden Fahrzeugteile entsprechen den Empfehlungen des Herstellers. Die Arbeitswerte
für Ausbeul- und Richtarbeiten werden durch das Sachverständigen-Büro vorgegeben. Die Kalkulation umfasst die bei der Fahrzeugbesichtigung erkennbaren Schäden, sowie jene
Schäden, die aus dem Schadensbild zwingend zu folgern sind.
Der vorgegebene Reparaturweg gewährleistet die kostengünstigste Instandsetzung unter vertretbaren wirtschaftlichen Gesichtspunkten und technischen Voraussetzungen.

Die Ersatzteilpreise entsprechen den unverbindlichen Preisempfehlungen des Herstellers oder Importeurs bzw. dem spezialisierten Ersatzteilhandel. Bei gegebenenfalls
vorkommenden Abweichungen werden die tatsächlichen Preise berücksichtigt. Der Stundensatz des Reparaturbetriebes wird der Reparatur-Kalkulation zugrunde gelegt.

Wiederbeschaffungswert

Der Wiederbeschaffungswert (oder Händlerverkaufspreis) ist der Preis, den der Käufer aufwenden muß, um ein gleichwertiges und gleichartiges Ersatzfahrzeug bei einem
einschlägigen Fachhändler zu erwerben.

Es sind nachstehende Einflußgrößen maßgebend:

Neupreis, Sonderausstattung u. Zubehör, Bereifung, Typen- u. Konstruktionsänderung, Alter, Marktgängigkeit und Marktlage, Betriebsleistung, Erhaltungszustand,
Besitzverhältnisse, Einsatzart, werterhöhende Instandsetzungsaufwendungen, Alt- bzw. Vorschäden, notwendige Instandsetzungen u. Aufwendungen, sowie die einschlägigen
Bestimmungen für historische Fahrzeuge (Herkunft und Historie).

Marktzeitwert

Der Marktzeitwert definiert sich lt. ABGB §§ 304, 305 und 306 als "ordentlicher gemeiner Preis", den eine Sache zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort gewöhnlich
und allgemein hat. Dieser Wert liegt in der Regel zwischen dem Mindesterlös (da bei einem Verkauf normalerweise nicht der volle Wert erzielt werden kann) und dem
Wiederbeschaffungswert beim Fahrzeughandel, der eine Händlerspanne, eine Risikoabdeckung (Gewährleistungspflicht), etc. beinhaltet.


Beschädigungen oder die Verkehrssicherheit betreffende Mängel werden in der Schätzung mind. mit einem Teil der Instandsetzungskosten berücksichtigt.

Zeitwert/Mindesterlös

Zeitwert/Mindesterlös - ist der mit Sicherheit bei raschem Abverkauf erzielbare Verkaufspreis, identisch mit dem Rücknahmepreis des offiziellen Fahrzeughandels, bzw. die
Bewertungsbasis bei Verlassenschafts- und Insolvenzverfahren.

Restwert/Wrackwert

Von einem Totalschaden spricht man, wenn die Wiederherstellung des beschädigten Fahrzeuges entweder nicht mehr möglich (technischer Totalschaden) oder unwirtschaftlich ist
(wirtschaftlicher Totalschaden).

Der Restwert/Wrackwert ist der realisierbare Erlös für das unfallbeschädigte Fahrzeug. Es wird vom Sachverständigen unter Berücksichtigung des konkreten Schadensbildes und
regionaler Marktgegebenheiten, sowie der Einholung von Restwertanboten bei speziellen Wrackhändlern ermittelt.

Fahrzeugbewertung

Bei der Fahrzeugbewertung werden Zeitwert-Mindesterlös, Marktzeitwert, sowie Verkaufs- oder Wiederbeschaffungswert für Pkw und Transporter bis 3,5 t, sowie Motorräder und
Geländewagen bzw. historische Fahrzeuge/Oldtimer/Youngtimer - unter Berücksichtigung aller wertrelevanten Faktoren - zuverlässig ermittelt. Bei verunfallten Fahrzeugen
empfehlen wir ein Schadensgutachten. Die Berechnung erfolgt gemäß unserer Honorartabelle für Fahrzeugbewertungen.
Unsere Dienstleistung für private Auftraggeber, Versicherungen, Leasingfirmen, Kreditunternehmen, Fuhrparkhalter und Autohäuser.

Die Fahrzeugzustandsprüfung beinhaltet den gleichen Leistungsumfang wie die Fahrzeugbewertung, jedoch ohne Wertermittlung.
Unsere Dienstleistung für private Auftraggeber, Versicherungen, Leasingfirmen, Kreditunternehmen, Fuhrparkhalter, Autohäuser, Museen und Sammlungen.

Über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Oldtimer-Gutachten und Wertermittlung

Kommerzialrat Franz R. Steinbacher

Kaiser Josef Straße 45
2120 Wolkersdorf

Tel. +43-2245-24465
Mobil: 0664/206 82 20
Fax. +43-2245-24465-DW 4

Go to top